Die letzten zwei Wochen USA :(

Dienstag, 23.06.2015

Hallo Freunde.

Jetzt bin ich ja schon wieder zurück in Deutschland und genieße auch schon wieder die gute deutsche Küche. Das Jetlag hat mich immer noch und mein Wisconsin vermise ich schon sehr.

Die letzte Woche war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Meistens habe ich jedoch versucht, die Trauer zu verdrängen und stattdessen die letzten Schulstunden mit meinen Freunden zu genießen. Holly hat mir noch ein total süßes Armband geschickt(Es sind eigentlich 2) und viele andere haben sich in meinem Jahrbuch verewigt. Brittany hat mir noch eine USA-Kette geschenkt und dazu einen herzzerreißenden Brief geschrieben.

Meine Examen sind auch relativ gut gelaufen und ich habe mit einem Schnitt von 1 bis 1+ (im deutschen Notensystem) das Jahr abgeschlossen.

Freitagabend waren Maren und ich dann zum Pizza essen und Wii spielen noch bei Brittany und im nächsten Tag hatte ich dann Graduation. So bin ich in meiner Robe und mit dem Käppchen auf dem Kopf zur Schule gefahren und habe dann dort an der Zeremonie teilgenommen, Das war wirklich wie in den Filmen. Die Sporthalle war komplett gefüllt, es wurden reichlich Tränen verflossen und man freute sich schon tierisch auf die Ferien und die bevorstehende Zeit im College oder bei der Army

. Ema, Brittany und ich Graduation

Danach kam dann ein persönliches Highlight meiner bisherigen Schulzeit. Von 20 Uhr bis ca. 5 Uhr morgens waren die ganzen Graduates(Schüler, die jetzt den Abschluss haben) noch mal alle zusammen in der Sprthalle und der Cafeteria um Spiele zu spielen, Preise zu gewinnen und einfach nochmal zusammen zu sein. Der schuleigene Pool war später auch noch für uns zugänglich. Das ganze heißt Roject Graduation, wird von Eltern organisiert und ist dafür gedacht, die Schüler vom Alkohol und dann auch vom nachts betrunken rumfahren abzuhalten. Etwa 70-80% des Jahrgangs nehmen jedes Jahr daran Teil.

Eins der Spiele mit Jayme Project Graduation

Montags haben wir dann meine deutschen Eltern und meine Schwester vom Flughafen abgeholt und dann auch noch so einige unternommen, Wir waren in Milwaukee, haben "Die Deutschlandreise" gespielt und sehr viel Zeit mit Packen verbracht.(Ich hatte leider doch sehr viel mehr Gepäck als ich dachte).

Die Familie

Donnerstags sind Connie und ich noch einmal raus zum See gefahren, wo ich dann mehrere Stunden mit den Hunden zusammen im Wasser war.

Feitag-Abend sind wir dann nachdem ich mit dem Bus zum Flughafen gefahren bin auch wieder noch Deutschland geflogen und von dort aus morgens mit dem Zug und einem Taxi nach Hause gefahren.

Heute gehe ich das erste Mal wieder zum Hockey-Training und damit werde ich mich hier wohl etwas schneller wieder eingewöhnen.

Bis dann, Katrina

Connie am letzten Schultag nochmal umarmen Hier mal der Vergleich vom ersten zum letzten Schultag

Die letzten zwei "normalen" Schulwochen

Dienstag, 09.06.2015

Hallöchen.

Ich schreibe auch mal wieder, nachdem meine Lehrer mich die letzten zwei Wochen mit Tests und Projekten nur so zugeschüttet haben.

Diese Woche steht noch Französisch, Spanisch und Englisch an. Samstag habe ich dann Graduation und dann ist meine Schulzeit hier auch schon vorüber.

Also am Freitag habe ich zusammen mit Amelia an unserem Government-Projekt gearbeitet und letztes Wochenende ist Sophia wieder hier gewesen. Meine Gasteltern nennen sie ja schon ihre semi-adoptierte Austauschschülerin. Dortmund hat dann ja leider auch verloren.

Über die Woche habe ich dann im Garten geholfen, weiter an dem Projekt gearbeitet, mein letztes Chor-Konzert und meine letzte Drama-Performance gehabt. Da ist dann so einuges schief gelazufen, aber letzten Endes war es ein gelungener Abend, weil ich nichmal ganz viel Zeit mit ein paar guten Freunden verbringen durfte. Wenn man zusammen an einer Szene arbeitet schweißt einen das schon ganz schön zusammen. Chris und ich sind wohl das beste Beispiel dafür. Sophia, Brittany und ich haben uns im Kino dann auch noch Tomorrowland(A World Beyond) gegönnt.

Am Samstag waren wir dann bei Maren um ihre und Hillarys Abschiedsfeier zu feiern( wir haben es trotzdem genossen). Das Wetter ist ja momentan sowieso der Hammer. Sonntag-Nachmittag Emas Graduation-Party und danach haben Brittany, Sophia und ich bei uns noch zu Abend gegessen, und uns dann schweren Herzens von Sophia verabschiedet(mir ist schon seit Wochen deswegen der Appetit vergangen).

Die Besten <3 Ein letztes Mal gemeinsam :(

Jetzt ist es schon meine letzte Schulwoche hier und ich kann es immernoch nicht glauben, dass ich von hier weggehen werde.

Naja, das war es auch schon von mir. Bis in zwei Wochen.

 

 

Die Wochen vergehen wie im Flug

Sonntag, 24.05.2015

Halli-Hallo.

Also diese Woche ist es hier mal wieder echt heiß und deswegen machen wir reichlich Gartenarbeit und essen viel draußen.

Freitag hatte ich keine Schule und habe dann mehr oder minder den ganzen Tag nur rumgegammelt und abends sind Will, David, Sophia, Brittany und ich Bowlen gegangen und ich habe alle abgezogen, obwohl ich als einzige überhaupt keine Technik habe. Samstag morgens haben wir dann David nach Madison verabschiedet, Pflanzen und ein bißchen Kleidung für Connie gekauft und dann Sophia abgeholt. Mit der habe ich mich dann für den Rest des Tages aufs Sofa verkrochen und den ESC geguckt(Die Freude war riesig, als Schweden gewonnen hat).

Heute gibt es dann einen Chilltag, morgen keine Schule und dann sind es nur noch wenige Schultage bis zu den Sommerferien.

Hier mal drei Sachen, die auf mein Leben hier zu treffen:

1. Es gibt immer Waffeln in diesem Haus.

2. Man kann Custard zu jeder Tageszeit essen und das gilt für alles Mögliche.

3. Wenn es Samstag ist, und Sophia nicht hier ist, ist es nicht Samstag.

Bis dann, Katrina

Bucket-List und Wochenend-Beschäftigungen

Sonntag, 17.05.2015

Hallöchen.

Ich werde jetzt mal versuchen, mich langsam daran zu erinnern, was ich die letzten Wochen gemacht habe.

Also am Montag nach Prom sind Jessie, Connie, Pete und ich zusammen in ein italienisches Restaurant gefahren(Endlich mal wieder richtige Pizza essen).

Pete und ich im Restaurant

Am nächsten Wochenende ging es dann an die Abarbeitung unserer(Sophias und meiner) Bucket-List für den letzten Monat in Wisconsin. Der Punkt Cheesecake-Factory konnte damit von der Liste gestrichen werden. Das Essen war super lecker und die Cheesecake-Stücke riesig. So viele Kalorien findet man sonst glaube ich in fast keinem Essen. Dann waren wir noch ein paar Stündchen in der Mayfair-Mall in der ich Dana ich dann auch die besten Geschenke aller Zeiten gekauft habe. Cheesecake-Factory

Da am nächsten Tag Muttertag war hat meine Gastmutter von meiner ein Verwöhn-Set von Cremes und Shamposs bekommen und dazu noch eine Karte mit ein paar lustigen Kommentaren. Meinem Gastvater Pete habe ich zu seinem Geburtstag eine Kaffee-Tasse mit der Aufschrift "Dad" und der Inschrift "Thanks" gekauft. Wir haben auch unsere zweiten Koffer gekauft(Jetzt passt alles).Abends haben wir übrigens noch "The Longest Ride" im Kino gesehen. Sowohl Brittany, Sophia und auch ich konnten gar nicht mehr aufhören zu weinen.

Koffer-Kaufen bei TJMaxx Connie, Sophia und ich auf unserer Terasse *_*

Letzten Freitag hat Sophia dann wieder hier geschlafen(inzwischen ist es schon fast seltsam, wenn sie am Wochenende nicht da ist). Also haben wir uns abends Mamma Mia angeguckt und relativ viel geschlafen. Am nächsten Tag ist sie dann mit Jessie ab zu ihrem Fußball-Spiel und David ist nach Hause gekommen. Mit dem habe ich dann heute Morgen erstmal ein paar Stunden lang Wii und XBox gespielt.

Das war's jetzt auch von mir. Bis bald.

PS: Dank der Mücken hier habe ich jetzt ein drittes Knie. Zumindest sieht es so aus.

Prom und Wisconsin Frühling

Sonntag, 03.05.2015

Grand March mit Sophia Mariott Hotel

Hi ?

Heute nehme ich mir dann endlich mal die Zeit, meinen Blog zu schreiben. Die letzen Tage waren dank Prom nämlich relativ stressig.

Letzten Sonntag war ich mit Sophia shoppen und davor den Freitag mit ihr, Brittany und ihrer kleinen Schwester bei Culver's.

In der letzten Woche standen dann eine ganze Reihe Tests an. Momentan lese ich also 3 Bücher in drei verschiedenen Sprachen in der Schule:"Tuesdays with Morrie" in Englisch, "Los Ojos de Carmen" in Spanisch und "Le Bossu de Notre Dame" in Französisch. Letzte Woche wurde ich auch zum "Student of the Month" für Fremdsprachen gekürt. Meine Spanisch-Lehrerin reagiert auch bei jeder meiner Antwort mit Entzücken.

Freitag bin ich dann noch zu Kohl's gefahren, um mir endlich eine neue Jeans anzuschaffen(meine alten aus Deutschland sind nämlich schon halb kaputt, weil die so oft getragen wurden).

Gestern war es dann endlich soweit:Prom. Für mich hieß das um 7 Uhr aufzustehen, um duschen zu gehen, die Hunde zu füttern und noch allerlei Kleinkrams zu erledigen. Nach dem mehrstündigen Skypen mit Joel( das hat einfach so gut getan, ihn mal wieder zu sehen) habe ich dann mal versucht, meine Haare fertig zu machen-Dank meiner nicht vorhanden Haarkünste sah das eher so aus, als hätte ich die letzten paar Nächte durchgefeiert. So würde ich dann von Brittany abgeholt, um sich bei ihr weiter fertigzumachen. Also bin ich dann im weißen Sommerkleid und FlipFlops mit meinen dreitausend Sachen bei ihr angekommen. Sophia war dann kurze Zeit später auch da. Brenda Asfeld(Brittany's Mum) hat dann meine Haare gerettet und Sophia mein Make-Up gemacht. Ein großes Dankeschön an beide, weil sie mich so verschönert haben. Ein, zwei Stünden später kam dann auch der Rest unserer Treppe. In dem Fall bestand das aus Megyn, Ema, Evan, Max, Anstasia, Hillary und Maren. Wir verbrachten eine Stunde damit, Bilder zu schießen( jeder hatte Eltern mit Kameras dabei) und sind dann zu unserer Schule gefahren. Dort gab es den "Grand March", wo jeder mit seinem Date den roten Teppich entlangläuft und von den Zuschauern kräftig angefeuert wird. Das ganze fand in unserer Sporthalle statt und mein Gastvater Pete hat die ganzen Bilder geschossen. Auf mein "Date" Sophia war ich sowieso mehr als stolz. Danach ging es zu, Mariott Hotel, wo der eigentliche Prom stattfand. Für die Anzahl von Schülern war es dann aber ein relativ kleiner Saal und die Tanzfläche in der Mitte auch etwas gequetscht. Das Essen war dann auch nicht so gut, wie erwartet und es gab mehr als dreimal so viel Auswahl beim Dessert, wie bei der Hauptspeise. Wir hatten zwei DJ's, deren Musikauswahl mich jetzt aber nicht wirklich überzeugt hat. Wir haben dann ein wenig Zeit auf der Tanzfläche verbracht, reichlich gegessen und noch mehr Bilder geschossen. Es gab ein PhotoBooth( ich habe keine Ahnung, wie man das auf Deutsch nennt) und mein Pete hatte eine grüne Leinwand, wo er dann Bilder geschossen hat, bei denen man sich den Hintergrund aussuchen konnte.

Um 23 Uhr war Prom dann vorbei und wir sind glücklich zu mir nach Hause gefahren. Sophia und Brittany haben dann mit mir zusammen im kühlen Keller geschlafen. Das war nach der Hitze bei Prom auch bitte nötig. Heute gab es dann Donuts und Pommes zu Essen und nachdem Brittany zur Arbeit musste, haben Sophia und ich den Rest des Tages mit Wii spielen und Rumalbern verbracht. Sie weiß inzwischen schon, wo sich alles befindet und ich bin es schon gewohnt, sie jedes Wochenende hier zu haben.

Gerade genieße ich das wundervolle Wetter und in restlichen Locken auf meinem Kopf( Haarspray bewirkt so einiges).

Mit meinem Gastvater gibt es momentan gelegentliche Rache-Akte. Heute zum Beispiel habe ich schon dreimal verschiedensten Müll rausgebracht und mich spaßeshalber darüber beschwert. Als ich von draußen wieder reinkam, wurde sich dann über mich lustig gemacht, weil ich angeblich eine Sache vergessen hätte. So bin ich dann wieder herausgegangen und später hat er mir dann gebeichtet, dass er den Becher gerade erst dort hingestellt hat. Das war aber noch eins, der harmlosen Sachen. Wir ärgern uns den ganzen Tag.

Das war jetzt auch alles.

Bis bald, liebe Freunde

(Hier kommen mal ein paar Fotos) 

Austauschschülerinnen Die Truppe *_* Meine besten Freundinnen ❤️❤️❤️ Noch ein Bild von der Truppe ??

Ferien und Sommerwetter ☺️

Sonntag, 19.04.2015

Hallo Freunde und Familie?

Die letzten zwei Wochen waren unglaublich.

Ostermontag ist meine Freundin Holly vorbei gekommen, damit wir unseren Text für Drama noch etwas lernen und die Szene verbessern konnten.?

Den Freitag vor den Ferien gab es das Basketball-Spiel Lehrer gegen die Seniors. Wir haben T-Shirts mit "Team Berish" gemacht, weil unser Drama-Lehrer Mr. Berish dort auch mitgespielt hat. Da muss man sich dann so ca. 120 Drama-Kids mit grünen T-Shirts vorstellen, die zusammen sitzen und jedes Mal ausflippen wenn der Lehrer den Ball hat. Ich saß mittendrin und war danach halb taub. Es war aber extrem lustig und eine gute Erinnerung.?

 Am Donnerstag nach Ostern ist Sophia dann hier für ein paar Tage eingezogen. Die Tage bis zum Ferienende sind dann wie im Flug vergangen und ich habe jede einzelne Sekunde genossen. Wir waren im Antiquitäten-Laden, im Steaming Cup(Sophia hat da mal gelernt, wie man Schach spielt) und wir haben uns den ersten Sonnenbrand in 2015 geholt. Jede Nacht sind wir relativ lange wach gewesen und wir haben es kaum geschafft zwischendurch mal ernst zu bleiben. Wir haben draußen mit den Hunden gespielt, Wii gespielt und eine ganze Reihe Filme geguckt.?

Dienstag hatte ich mein Banquet. Dort habe ich ganz viele Sachen bekommen, die mich immer an die wunderbare Zeit erinnern werden. Die letzte Woche war sommerlich und deshalb habe ich dann auch die meiste Zeit draußen verbracht.☀️

Gestern haben wir uns das Konzert der Marching Band in Madison angesehen. Sophia war natürlich auch dabei. Das Konzert war richtig gut und auch kein bißchen langweilig weil es eher so eine Performance-Show ist. Es gab viele Gäste und Extras. Mein Gastbruder David hat dort auch mitgespielt. Sophia hat dann hier geschlafen, weil wir erst so um 12 Uhr nachts nach Hause gekommen sind. Heute haben wir draußen Lunch gegessen, uns diesmal vorsorglich eingecremt, und dann draußen in kurzer Hose, T-Shirt und mit Sonnenbrille auf Badminton/Federball und Basketball gespielt.?

Ichiiii Meine Fotografie-Künste -> Sophia's SchönheitMadison Kohl-Center mit Sophia und Jessie Steaming Cup Schachspielen kit Sophia

Bis bald, Katrina?

PS: Seht mal, wie sehr ich mich seit Somme/Herbst 2014 verändert habe.

 

Marching Band Competition letzten Jahr

Ferien *_*

Montag, 06.04.2015

Hey.

Schon seit Freitag habe ich jetzt Osterferien und auch das Wetter hier spielt mit: Es ist richtig schön warm und sonnig.

Über die Ferien müssen so einige Projekte für die Schule beendet werden. Das nahm ich in den ersten Tagen auch direkt in Angriff. Mein Gastvater ist jetzt für drei Wochen in Australien und auch meine Gastschwester wird jetzt für eine Woche nach New Orleans reisen.

Ich gammele hier die ganze Zeit rum und spiele ziemlich viel draußen mit den Hunden. Gestern waren wir im Kino und haben uns Insurgent angesehen( eine halbe Stunde vorher habe ich auch Aussschnitte vom ersten Teil gesehen).

Momentan fühle ich mich einfach super. Mein Leben hier ist einfach mehr oder minder perfekt. Meine Gastfamilie ist wunderbar und auf meine Freunde hier will ich nie wieder verzichten. Ab und zu vermisse ich dennoch ein paar Sachen aus Deutschland. Mein Deutsch wird zwar langsam wieder etwas besser, aber in Englisch fühle ich mich einfach wohler.

Feunde der Extraklasse

Sonntag, 29.03.2015

Bonjour.

Alles klar soweit? Bis auf den Flugzeugabsturz natürlich. Auch hier in den USA wird das Geschehene mit großem Entsetzen aufgenommen, ich kann mir gar nicht vorstellen wie heftig es dann erst in Deutschland sein muss. Jeden Tag werde ich jetzt darauf angesprochen, was ich darüber denke und besonders viele meine Lehrer wollen mit mir darüber sprechen.

Nun ja, ich will mal von meiner letzten Woche berichten. Letzte Woche Freitag haben Brittany, Sophia und Hillary mich zum Weinen gebracht. Ich war krank und musste deshalb den ganzen Tag zu Hause bleiben. Abends sind die Mädels mit selbstgebackenen Cookies, dem Film Annie und einem Luftballon mit der Aufschrift "Get Well Soon" zu mir gekommen. Ein Glück, dass ich so wunderbare Freunde haben. Mir ging es Samstag dann schon direkt viel besser.

Meine Schulwoche lief dann soweit ganz normal, ich habe in Algebra 2 volle Punktzahl im Test, obwohl ich als Erste abgegeben habe. Ansonsten sind meine Noten auch ganz passabel. Nur in Französisch und Government hakt es ab und zu noch etwas.

Nur noch eine Woche Schule und dann sind Ferien. Meine Freundin Sophia wird wahrscheinlich vom 9.-12. April bei uns wohnen, worauf wir uns schon total freuen.

Freitag waren wir in der Mall um noch Peom-Kleider für Hillary und Maren zu kaufen.

Gestern haben wir Ihren Geburtstag nachgefeiert. Dafür sind wir in das Restaurant Chillies gegangen und danach im Target herumgelaufen. Es war total lustig und echt schön. Mit Ema habe ich eine längere Zeit lang auf Französisch geredet. ( Sie findet meinen Akzent total süß.) Essen ?

Mein Gastbruder David ist auch momentan wieder zu Hause und heute Abend gibt es ein Familien-Abendessen. Es wird reichlich gespielt(Karten, mit den Hunden etc.)

Bis dann, Katrina

Mal wieder was

Donnerstag, 19.03.2015

Hallo ihr. Alles klar?

Hier war es über's Wochenende 23 Grad Celsius. Das hat sich nach all dem( zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz geschmolzenem) Schnee wie Sommer angefühlt. Bei meiner Empfindlichkeit gegenüber Kälte musste ich natürlich trotzdem eine Strickjacke oder so etwas ähnliches tragen. Morgens draußen mit meiner Gastmutter Connie zu frühstücken oder stundenlang mit den Hunden zu spielen war für mich aber ein echtes Highlight. Die Babykatze Maia darf inzwischen auch nach draußen. Mittlerweile hat sie so einen kräftigen Biss und scharfe Krallen, dass sie beim Spielen sowohl meine als auch Jessie's Hände ordentlich massakriert hat. Die Hunde gehorchte inzwischen allen meinen Kommandos, was das Füttern für mich um einiges erleichtert.

Jetzt will ich aber mal von den letzten drei Wochen berichten. Phantom of the Opera ist super gelaufen und ich war sogar für 0.5 Sekunden traurig, dass es vorbei ist. Dann ist mir jedoch wieder eingefallen, wie anstrengend es ab und zu war und das war verflogen. An den letzten Tagen gab es noch ganz schön viel zu tun, was ich so gar nicht erwartet hätte. Letztes Wochenende habe ich mir mit Brittany und Sophia den neuen Cinderella-Film angesehen und wir waren zwei Tage hintereinander in der Mall um unsere Prom-Kleider zu finden. Mein Kleid ist total extravagant und erinnert mich an eine Prinzessin. Es ist richtig weit(fluffig), pink und mit glänzenden "Steinchen" besetzt. Aber auch der Stoff ist mit Glitzer versehen. Insgesamt haben wir sicherlich 6-8 Stunden damit verbracht, mein perfektes Kleid zu finden. Damit bin ich dann aber auch überglücklich. Insgesamt verbringe ich mindestens einen Tag in der Woche mit Sophia und Brittany. Wir haben einfach unglaublich viel Spaß zusammen und sind immer am Lachen, nur weil man sich mal kurz im Flur begegnet.

mein Kleid *_*

In der Schule läuft es momentan eigentlich auch ganz gut, abgesehen davon, dass mein Englisch schon seit ca. zwei Wochen nicht ganz so überragend ist.(Ich kann mir nicht ganz erklären wieso.) In Französisch bin ich wie erwartet nicht ganz so gut( keine Sorge ich habe ne deutsche 2). Aber dafür gelte ich in Algebra 2 als Genie. Momentan habe ich ein A und gebe meine Tests immer als erste ab. Mein Lehrer hat mich dann heute auch noch vor der ganzen Klasse gelobt, was für mich etwas peinlich war. In Englisch und Government schreiben wir jeden Tag seitenlange Aufsätze, was für mich aber inzwischen eine Leichtigkeit ist. Überraschenderweise bin ich dieses Halbjahr auch extrem gut in Spanisch. Es ist außerdem ein Genuss momentan, einfach direkt nach Schulschluss nach Hause gehen zu können.

Wenn ich daran denke, dass ich nur noch weniger als 3 Monate hier habe bleibt mein Herz stehen. Es fühlt sich einfach so an, als würde ich hierher gehören. Ich singe die Nationalhymne und auch den Pledge of Allegiance jeden Morgen mache ich gerne.

Bis dann, Katrina

Eine Woche der Extraklasse ?

Samstag, 28.02.2015

Hallo nach Deutschland???

Mir geht es momentan ziemlich gut, auch wenn die letzte Woche mal wieder ganz schön stressig war.

Jetzt will ich aber erstmal vom letzten Wochenende erzählen: Freitag haben Hillary, Sophia, Maren und ich versucht Milchschnitten zu backen. Diese waren dann aber unglaublich eklig. So haben wir uns mit Pizza begnügt :?Abends hatte Sophia dann ihr letztes Basketball-Spiel. Als sie dann einen Korb gemacht hat, sind Brittany und ich total ausgerastet.? Wir haben sie die ganze Zeit lautstark angefeuert. Jetzt schon bin ich 100% ein Wolverine (das ist so wie WildCats in HSM) .?Danach noch ab zu Culvers was essen und so um 22.30 war ich dann auch zu Hause. Samstagnachmittag ging es dann ab ins Kino: The DUFF. Das ist jetzt Sophia's, Brittanys und mein neuer Lieblingsfilm. ?Leute in meinem Alter sollten sich den unbedingt anschauen. Der Film ist der Hammer, wenn auch nicht unbedingt für jede Altersklasse geeignet. Wir hatten tierisch viel Spaß und sind danach noch ein Eis essen gefahren.? Backen mit den Irren ? Sophia anfeuern *_* Wolverine ;)

Es ist echt cool, dass Brittany ein Auto hat und auch fahren kann. ?Man kann irre viel unternehmen und mit der lauten Musik, drei Mädels im Wagen und Eis kommt man sich immer wie in einem dieser amerikanischen Filme vor. Sonntag gab es dann einen Chilltag.

Dann kam die nächste Schulwoche, das hieß für mich jeden Tag nach der Schule StageCrew, und das manchmal sogar bis 20 Uhr. ⌚️Aber mit Holly und den anderen macht das dann auch unglaublich viel Spaß. Bei Drama versteht man sich einfach mit jedem. Das sind für mich natürlich Tyler, William, Jon, Mitchell, Holly, Zoe, Mercedes, Joey, Adam, Veronica, Claire, Ally etc. Man merkt schon, es sind eine ganze Menge Leute involviert. Mit dem Cast und den Crews waren wir knapp 140 Leute, die aber auch alle benötigt werden. Ich bin super stolz auf unsere Leistung und auf jeden einzelnen, der dabei ist.? Gestern war der Auftakt des Stückes, sehen werde ich es leider nicht, da ich vor und manchmal auch während der Aufführungen gebraucht werde

. Das fast fertige Set ? Der Eingangsbereich

Heute gibt es nochmal einen relaxten Vormittag, den ich bisher mit Aufräumen etc. verbracht habe. Heute Abend die nächste Aufführung und dann schläft Sophia bei mir. Das wird sicher wieder unglaublich lustig. Sie ist eine dieser Freundinnen mit der man einfach jede einzelne Sekunde genießen kann. ☺️

Bis dann, eure Katrina❤️

In Französisch mit Paij und Megyn

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.